1. Home
  2. Eigentümer
  3. Anzeigenverwaltung
  4. Tipps, um gute Fotos Ihres Hauses zu machen

Tipps, um gute Fotos Ihres Hauses zu machen

Benutzen Sie eine Kamera mit Weitwinkel

Das Weitwinkelobjektiv erfasst einen größeren Raum, so dass Sie die Räume vollständig zeigen können. Die Brennweite sollt wenigstens 24mm betragen. Besser noch ist es, ein HD-Video zu drehen. Es gibt viele Kompaktkameras auf dem Markt mit dieser Ausstattung. Hier können Sie im Vergleich das gleiche Foto mit und ohne Weitwinkel sehen.

Besser Fotos im Querformat verwenden

Fotos im Querformat passen besser in die Webseite, und sind die perfekte Lösung sowohl für Außen- als auch für Innenaufnahmen: bestimmt sind alle Räume Ihres Hauses „breiter als hoch“. Außerdem werden die Fotos auf dem Bildschirm größer angezeigt.

Fotografieren Sie die Außenansicht bei Sonnenschein

Fotografieren Sie die Außenansicht bei Sonnenschein, mit der Fassade des Gebäudes in der Sonne. Vermeiden Sie die Tageszeiten, zu denen die Fassade im Schatten liegt. Die Farben wirken so lebendiger, der Himmel ist blau und das Foto erhält mehr Aufmerksamkeit von den Urlaubern.

Fotografienen Sie die Umgebung

Fotografieren Sie die Umgebung, damit die Lage Ihres Hauses erkennbar wird. Wenn es eine gute Aussicht gibt oder in der Nähe ein Ort mit Wiedererkennungswert liegt, fotografieren Sie diese. Wir brennen darauf, ein Foto des 5 Minuten entfernten Strandes zu sehen!!

Fotografienen Sie das Haus mit einer logischen Ordnung

Fotografieren Sie das Haus mit einer logischen Ordnung, damit die Reihenfolge nachvollzogen werden kann. Außenansicht, Tür, Eingang, Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer… Bei den Fotos mit Außenansicht das Schwimmbad, den Garten und die Fassade nicht vergessen.

Schalten Sie die gesamte Beleuchtung für die Fotos an

Selbst bei Tag gibt es Ecken, in die das Tageslicht durch die Fenster nicht hinkommt. Außerdem wirken die Räume so wohnlicher.

Räumen Sie Ihr Haus für die Fotos auf

Unordnung ist visuelles Rauschen und völlig unästhetisch. Zeigen Sie das Haus so, wie Ihre Kunden es vorfinden werden. So erlebt niemand eine Überraschung, wenn die Tür zum ersten Mal geöffnet wird.

Fotografienen Sie die Räume mit „dem Mobilar gegenüber“

Schauen Sie direkt von vorne auf das Bett, das Sofa, das Bad oder die Küche. Die Fotos der Räume sind wesentlich aussagekräftiger von vorne als von der Seite.

Beachten Sie die vertikalen Linien

Verikale Linien von Türrahmen und Fenstern sollen auch vertikal auf den Fotos erscheinen. Die Fotos wirken so ordentlicher und, vor allem, professioneller. Wenn die Lienen schief erscheinen, wirkt das Foto unnatürlich und unsorgfältig. Man muss dazu nur die Kamera genau horizontal und gerade halten.

Die Anzahl der Fotos ist unbegrenzt

Nutzen Sie, dass die Anzahl der Fotos nicht begrenzt ist. Je mehr Fotos, desto mehr Reservierungen erhalten Sie.

Die Fotogalerie ist der Teil der Anzeige, der am meisten beachtet wird, deshalb ist es vorteilhaft, möglichst viele und unterschiedliche Fotos zu haben. Machen Sie Fotos von der Gesamtansicht zur Detailansicht in jedem Raum. Heben Sie auch die besonderen Details Ihres Hauses hervor. Die Fotos sollten, ähnlich wie ein Lied, einen Rythmus haben. 2 bis 3 Fotos vom Wohnzimmer, eine Detailaufnahme, 2 bis 3 Fotos der Küche, eine Detailaufnahme…

Fügen Sie auch einen Plan der Räume hinzu

Ein Plan der Raumaufteilung ist eine wertvolle Information über das Haus. Es gibt viele, einfache Programme, die Ihnen helfen, einen Plan zu erstellen. Wenn Sie nicht mit dem Computer arbeiten möchten, zeichen Sie den Plan und machen Sie ein Foto.

Tambien pedes leer este artículo en Español English Français Português Italiano Nederlands

Updated on 1 Oktober, 2018

Was this article helpful?

Related Articles